Actares – Aktionär/innen für mehr Konzernverantwortung

Kritische Stimmen dürfen nicht abgewürgt werden

Nur gerade vier SMI-Unternehmen haben in der zweiten Saison unter Corona-Einschränkungen ihre Aktionärinnen und Aktionäre per Live-Stream teilnehmen lassen. Actares zeigt sich enttäuscht über den mangelnden Willen an der Dialogbereitschaft der Konzerne.

→ Medienmitteilungen

Kopf des Monats

In einem Interview mit Inside Paradeplatz geht Professor Dr. Marc Chesney, Direktor des Zürcher Uni-Instituts für Banking and Finance, mit den heutigen Grossbanken streng ins Gericht. Gedanken dazu von Actares-Gründungsmitglied Rudolf Meyer.

→ Artikel

Partners Group: GV 2021

→ Abstimmungsempfehlungen

Konzernverantwortung

«In Europa haben bereits mehrere Länder klare Regeln aufgestellt, die international tätige Unternehmen verpflichten, auch im Ausland Umweltstandards und Menschenrechte zu respektieren. Die EU ist ebenfalls daran, Verbindlichkeit zu schaffen. Wenn wir den Anschluss nicht verpassen wollen, reicht ein zahnloser Gegenvorschlag, der von den Unternehmen nichts als einen jährlichen Bericht verlangt, nicht. Wir sind dabei, den gleichen Fehler zu machen wie damals beim Bankgeheimnis. Die Folgen kennen wir: Imageschaden für unser Land, Milliardenbussen, Aktienkurse der Grossbanken im Keller. Darum setze ich mich als Aktionärs-Vertreterin für mehr Konzernverantwortung ein.»