Aktuell

Kulturwandel bei Nestlé?

Die verschiedenen Vorstösse von ACTARES und anderen Aktionärinnen und Aktionären bei Nestlé scheinen ihre ersten Früchte zu tragen. Offenbar hat Verwaltungsratspräsident und CEO Peter Brabeck aus der massiven Kritik an der Generalversammlung 2005 Konsequenzen gezogen. Alle registrierten Aktionärinnen und Aktionäre haben einen Fragebogen mit fünf Fragen zur Statutenrevision erhalten.

Dieser Vorstoss ist zu begrüssen, markiert er doch den Beginn eines möglichen Kulturwandels bei Nestlé. Deshalb haben wir allen Aktionärinnen und Aktionären empfohlen, diese Gelegenheit zu nutzen und den Fragebogen zurückzusenden. Die von ACTARES empfohlenen Antworten wurden auf unserer Website veröffentlicht und an alle Mitglieder, deren E-Mail-Adresse bekannt ist, elektronisch verschickt.

Leider wird der an sich lobenswerte Vorstoss von Nestlé durch mehrere Misstöne getrübt:

Gemäss neuesten Meldungen soll Nestlé zwar tatsächlich Statutenänderungen vorsehen, doch bleibt das Unternehmen in der Frage des Quorums hart. Und Peter Brabeck hat angekündigt, dass das Doppelmandat vier bis fünf Jahre dauern wird statt der versprochenen zwei bis drei. Teilweise gute Aussichten – aber es ist unumgänglich, dass wir dran bleiben.