Aktuell

Seitenblicke: Unternehmerische Grosszügigkeit

von Roby Tschopp

Gemäss Angaben einer bekannten Firma betrugen die gesamten Vergütungen der drei vollamtlichen Mitglieder des Verwaltungsrates und der zehn Mitglieder der Geschäftsleitung 2006 mehr als 247 Millionen Franken. Die höchste Vergütung, jene des Präsidenten, betrug 26 Millionen.

Ausgehend von der Vermutung, dass der Vorsitzende der Konzernleitung mehr erhält als seine Kollegen, müssen die restlichen Mitglieder midestens 195 Millionen unter sich aufteilen.

Der Vizepräsident des Verwaltungsrates erhält sicher nicht weniger als seine Kollegen. Resultat der Rechnung: 17,7 Millionen. In der Annahme, dass ein Mann dieses Kalibers seine ganze Zeit an der Arbeit verbringt und pro Nacht nur 4 Stunden schläft, ergibt sich ein Stundenlohn von 2'500.- Franken.

Die Kosten des Treffens von ACTARES mit diesem Vizepräsidenten belaufen sich demnach auf rund 10'000.- Franken. Sollten wir eine Spendenbestätigung ausstellen?