Aktuell

Actares und die Öffentlichkeit

In der GV-Saison 2021 hatte Actares nicht die Möglichkeit, sich im klassischen Sinne bei den Konzernen für mehr Klimaschutz oder gegen überrissene Boni in den Führungsetagen einzusetzen. Actares hat sich neue Wege suchen müssen, und diese auch gefunden.

Da sich jüngere Menschen bekanntlich vorallem übers Internet informieren, hat auch Actares die Kanäle geöffnet und verbreitet die Botschaften über die Sozialen Medien. Mit Videostatements über Twitter, Facebook und LinkedIn erreichen wir heute nicht nur neue Interessierte, sondern auch die Medienschaffenden besser.

Letztere haben Actares im Frühjahr überdurchschnittlich häufig zitiert, und damit bestärkt, neben hochwertigen Printprodukten auch unsere Präsenz in den digitalen Kanälen auszubauen. So lassen sich neben den vielen interessierten Empfängerinnen und Empfängern auch Menschen erreichen, die sich bisher mit Konzernverantwortung wenig auseinandergesetzt haben.

Apropos Konzernverantwortung: Actares hat bisher den Slogan «Aktionärinnen und Aktionäre für nachhaltiges Wirtschaften» gepflegt. Das Abstimmungsergebnis über die Konzernverantwortungsinitiative hat gezeigt, dass in absoluten Zahlen mehr als 50 % der Urnengängerinnen und -gängern dafür stimmten, und die Vorlage einzig am Ständemehr scheiterte. Konzernverantwortung ist seit der Gründung von Actares das zentrale Anliegen. Weshalb wir unseren Slogan umformuliert haben: «Actares – Aktionärinnen und Aktionäre für mehr Konzernverantwortung».