Archiv: 2005

Domaine Public

→ Artikel

Beiträge an ACTARES steuerbefreit

→ Artikel

Lesetipp: Nestlé, Anatomie eines Weltkonzerns

→ Artikel

Unterstützung durch GlobalLokal

→ Artikel

Fair Trade Fair

→ Artikel

Seitenblicke: Subventionen für die Basler Chemie- und Pharmafirmen

→ Artikel

Steuervermeidung durch Kapitalreduktion

In der letzten Zeit werden von börsenkotierten Gesellschaften immer häufiger Kapitalreduktionen durchgeführt, sei es durch Nennwertreduktionen oder durch den Rückkauf und die Vernichtung von Aktien, was vor allem für Grossaktionäre aus Steuergründen interessant ist.

→ Artikel

Generalversammlung 2005 von ACTARES

→ Artikel

5 Jahre ACTARES

ACTARES entstand im März 2000 aus dem Zusammenschluss von Canes, der Aktionärsvereinigung bei Nestlé, und dem Verein der kritischen AktionärInnen der Bankgesellschaft VkA. Diese Fusion ist besser gelungen als bei vielen Unterneh-men. Nicht nur zwei Organisationen mussten zusammengeführt werden, sondern auch zwei Kulturen. Ein grosses Dankeschön geht an alle, die dies ermöglich haben, speziell an die Präsidentin Catherine Herold.

→ Artikel

Kulturwandel bei Nestlé?

Die verschiedenen Vorstösse von ACTARES und anderen Aktionärinnen und Aktionären bei Nestlé scheinen ihre ersten Früchte zu tragen. Offenbar hat Verwaltungsratspräsident und CEO Peter Brabeck aus der massiven Kritik an der Generalversammlung 2005 Konsequenzen gezogen. Alle registrierten Aktionärinnen und Aktionäre haben einen Fragebogen mit fünf Fragen zur Statutenrevision erhalten.

→ Artikel

Swisscom gehört nicht dem Bundesrat

ACTARES ist der Meinung, der Bundesrat habe Ende November mit seinem Verhalten der Swisscom gegenüber die Prinzipien der guten Unternehmensführung krass verletzt. MinderheitsaktionärInnen und Steuerzahlende verzeichnen grosse, unnötige Werteinbussen. Deshalb hat sich ACTARES zu dieser ungewöhnlichen Handlungsweise vernehmen lassen.

→ Artikel

ACTARES-Richtlinien für Abstimmungen an den Generalversammlungen von Unternehmen

→ Artikel

Editorial: Kein ruhiger Herbst

→ Artikel

Personelle Veränderungen bei den Geschäftsstellen

→ Artikel

Nestlé: "Sehr geehrter Herr Präsident"

In den Medien war schon sehr viel zu lesen und zu hören über die diesjährige Generalversammlung von Nestlé. Auch wenn keine Mehrheit gegen das Doppelmandat von Herrn Brabeck gewonnen werden konnte, wurde in Lausanne ein Meilenstein gesetzt für das aktive Aktionariat. Für einmal lesen Sie hier keine Zusammenfassung der GV, sondern die Texte der Interventionen von ACTARES. Aussergewöhnlich ist, dass drei Mitglieder von Actares zu drei verschiedenen Themen etwas sagten. Die einleitenden und abschliessenden Worte der VotantInnen sind in der zweiten und dritten Rede weggelassen.

→ Artikel

Basler Chemie-Deponien: kaum Fortschritte

Auch 2005 hat ACTARES an den Generalversammlungen aller fünf grossen Basler Chemie- und Pharmafirmen das Wort ergriffen, um die äusserst schleppende Untersuchung und Sanierung der alten, ungesicherten Chemiedeponien im Raum Basel zu kritisieren. Seit unserer letzten Intervention ist nicht allzu viel geschehen.

→ Artikel

UBS-Generalversammlung: mehr als schöne Worte?

An der diesjährigen UBS Generalversammlung war die Kritik an den Spitzenlöhnen das Hauptthema vieler VotantInnen. Unter den kleinen AktionärInnen scheint praktisch Einigkeit zu herrschen, dass auf diesem Gebiet massiv übertrieben wird. ACTARES fragte wieso UBS die Equator Principles, eine Selbstverpflichtung der Banken im Umwelt- und Sozialbereich nicht unterzeichnet habe.

→ Artikel

Gefährdet Credit Suisse den Grauwal?

→ Artikel

Editorial: Nichts ist mehr wie früher

→ Artikel