Agenda

Actares Forum

Dienstag, 14. September 2021, 17 h – 19.30 h
Apéro im Anschluss

Salle du Conseil communal, Rue Maupertuis 1, 1260 Nyon

Programm

Nachdem die Konzernverantwortungsinitiative im November 2020 aufgrund des Ständemehrs abgelehnt wurde, soll der Gegenvorschlag des Bundesrates in Kraft treten. Doch wie sieht die konkrete Ausgestaltung der ESG-Berichterstattung aus? Wer ist in der Pflicht? Viele Unternehmen sagen, sie seien bereits gut unterwegs, was die Einhaltung von Menschenrechten, Umweltstandards und die Einhaltung des Pariser Klima-Abkommens betrifft. Also alles wie gehabt? Und wie steht es mit der viel gepriesenen Eigenverantwortung der Wirtschaft? Actares sucht Antworten und mischt sich in die Diskussion ein.

Inputs

Neue Chancen und Herausforderungen der nicht-finanziellen Berichterstattung von Unternehmen
Zoé Bender, Revisionsexpertin, Vertreterin BDO Nachhaltigkeitsgruppe Westschweiz
Was sind die aktuellen und zukünftigen Anforderungen und Trends in der Schweiz und international?

Hochglanz oder Substanz – Qualitätsmerkmale einer glaubwürdigen Berichterstattung
Antoinette Hunziker-Ebneter, CEO und Gründungspartnerin Forma Futura Invest AG, Präsidentin des Verwaltungsrats BEKB
Was macht eine gute Berichterstattung aus, und was gibt ihr Glaubwürdigkeit? Beispiele aus der Praxis.

Diskussion

Moderation: Karin Landolt, Co-Geschäftsführerin Actares

Bitte beachten:

Dokumente: