Actares – Aktionär/innen für mehr Konzernverantwortung

Sika: a.o. GV 2022

→ Abstimmungsempfehlungen

Klimaschutz durch Unternehmen: Actares verschärft die Abstimmungskriterien

Damit die Schweizer Wirtschaft den nötigen Schub für die Erfüllung der Pariser Klimaziele erhält, verlangt Actares von Unternehmen eine proaktive und transparente Umsetzung von Klimaschutzmassnahmen. Die Abstimmungskriterien von Actares wurden entsprechend angepasst.

→ Medienmitteilungen

Die Gretas 
der Genera­tion 65 plus

Heidi Witzig, Frauenrechtlerin, Actares-Mitglied und Mitgründerin des Vereins Klimaseniorinnen, engagiert sich generationenübergreifend: Ein bahnbrechendes Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte soll die Zukunft der Jungen sichern.

→ Artikel

Konzernverantwortung

«Schön, dass der Zementkonzern LafargeHolcim neue Umwelt- und Vergütungsstandards einführen will. Doch auf den Lohn des Managements wirkt sich dies kaum aus. CEO Jan Jenisch verdient seine vier Millionen Jahreslohn in Bargeld, egal, ob die Klima-, Gleichstellungs- oder Menschenrechtsziele erreicht sind. Dazu kommt ein fettes Aktienpaket, dessen Höhe die neuen Standards ebenso wenig beeinflussen. Als Aktionär verstehe ich nachhaltiges Wirtschaften auch als Beitrag für eine resilientere Umwelt und gerechtere Gesellschaft für unsere Kinder. Ich erhebe darum meine Stimme für eine verantwortungsvolle Wirtschaft und mehr Konzernverantwortung.»