Aktuell

Lesetipp: Skrupellose Geschäfte

Die neueste kritische Publikation zur Textilindustrie ist diesen Monat auf den Markt gekommen. Die amerikanische Mode- und Kulturjournalistin Dana Thomas beschreibt in «Unfair Fashion» den hohen Preis der billigen Mode, ein schmutziges und skrupelloses Geschäft. Nicht nur wird laut Thomas keine Rücksicht auf Umweltschäden genommen, es werden auch die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten mit Füssen getreten. Die Modeindustrie, die jährlich 80 Milliarden Kleidungsstücke produziert, verführt die Welt zum täglichen Kauf neuer Textilien und damit zu einer gigantischen Verschwendung, die wiederum Arbeitsplätze für rund 1,3 Milliarden Menschen generiert.

Die Autorin Dana Thomas startete ihre Karriere 1988 als Style-Redaktorin bei der «Washington Post». 2007 landete sie mit ihrem ersten Buch «Deluxe: 
How luxury lost its luster» einen Bestseller über die Geschichte der Modeindustrie. 2015 publizierte die Branchen-Insiderin eine Doppelbiografie über die schillernden Modedesigner Alexander McQueen und John Galliano, die am Druck der Luxus-Modeindustrie scheiterten. Danach wandte sie sich der rücksichtslosen Fashion-Welt zu.

«Unfair Fashion» ist Thomas’ viertes Werk, 
erschienen am 16. Juni 2020 im Riva-Verlag, 
CHF 19.90.