Aktuell Medienmitteilungen

Novartis: CEO findet sechs- bis siebenstellige Medikamentenpreise in gewissen Fällen gerechtfertigt.

Actares, Aktionärinnen und Aktionäre für nachhaltiges Wirtschaften, wird an der Generalversammlung 2019 von Novartis Fragen zur Abkehr von der Produktion her-kömmlicher Medikamente für die Mehrzahl der Patienten und zur Spezialisierung auf Hochpreisprodukte stellen. Weiter verlangt Actares Auskunft über Berichte, dass im Umfeld einer indischen Pharmafirma, zu deren Kunden auch Sandoz gehört, resis-tente Keime in Wasserproben gefunden wurden.

Actares stellt schon seit Jahren kritische Fragen zu den Preisen, insbesondere von Krebsmedikamenten. Inzwischen ist diese Diskussion auch von den Medien breit aufge-nommen worden. Neu ist: Was im letzten Jahr mit Kymriah begann, wird nun von Novartis zum Geschäftsmodell erklärt: Weg von der Produktion von Medikamenten für eine Mehr-zahl von Patienten, hin zu exorbitant hochpreisigen Produkten für seltene Krankheiten. Vas Narasimhan, CEO von Novartis findet sechs -bis siebenstellige Preise für solche Pro-dukte gerechtfertigt.

Welche Folgen diese Strategie für weite Patientenkreise, die Versicherungssysteme und die Beschäftigten haben, spielt für CEO Vas Narasimhan offenbar keine Rolle: Im Sep-tember kündigte Novartis den Abbau von mehr als 2’000 Stellen in der Schweiz an. Immer mehr Einzelheiten gelangen an die Öffentlichkeit, mit welchen Mitteln die intransparenten Produktepreise bei den staatlichen Behörden durchgesetzt werden, ohne Rücksicht auf die prämienzahlende Bevölkerung.

Vor etwas mehr als 2 Jahren verkündete Novartis, zusammen mit 100 anderen Pharma-produzenten «eine globale Front gegen die Entstehung medikamentenresistenter Infektio-nen». Im Sommer 2018 erfolgte das Aus für die Forschung gegen antibiotikaresistente Bakterien. Zu wenig lukrativ scheinen hier die Aussichten. Actares will mehr über diesen Sinneswandel wissen, gerade angesichts der Kontroversen um den Fund resistenter Kei-me im Umfeld einer indischen Zulieferfirma von Sandoz.


Votum von Actares.