Dossier: Novartis

Novartis: CEO findet sechs- bis siebenstellige Medikamentenpreise in gewissen Fällen gerechtfertigt.

Actares, Aktionärinnen und Aktionäre für nachhaltiges Wirtschaften, wird an der Generalversammlung 2019 von Novartis Fragen zur Abkehr von der Produktion her-kömmlicher Medikamente für die Mehrzahl der Patienten und zur Spezialisierung auf Hochpreisprodukte stellen. Weiter verlangt Actares Auskunft über Berichte, dass im Umfeld einer indischen Pharmafirma, zu deren Kunden auch Sandoz gehört, resis-tente Keime in Wasserproben gefunden wurden.
Artikel

Actares verliert den Glauben an die Wirksamkeit der Compliance-Regeln von Novartis

Seit Jahren verlangt Actares von Novartis den Verzicht auf unethische Marketingmassnahmen und das strikte Einhalten des eigenen Code of Conduct. Auf alle Vorhaltungen gelobten CEO und Verwaltungsratspräsident wiederholt Besserung. Eine der Massnahmen: Die Ernennung von Shannon Klinger zur Ethik-Verantwortlichen auf Konzernleitungsebene. Inzwischen gerät Frau Klinger selber unter den Verdacht auf unlauteres Verhalten.
Artikel

Hohe Medikamenten­preise und weiterer Skandal­verdacht bei Novartis

Actares, Aktionärinnen und Aktionäre für eine Wirtschaft mit Verantwortung, kritisiert an der Generalversammlung 2018 von Novartis die nach wie vor ungenügend wirksamen Massnahmen zur Bekämpfung von unlauteren Marketing- und Verkaufspraktiken. Weiter befürchtet Actares, dass mit der neuen Generation von gentherapeutischen Medikamenten umkalkulierbare Preisschübe auf die Versicherungssysteme zukommen.
Artikel