Analysen

Chancengleichheit von Frauen und Männern in Schweizer Unternehmen

Um Aufschluss über den aktuellen Stand der Chancengleichheit von Frauen und Männern in den wichtigsten Schweizer Unternehmen zu erhalten, führten ACTARES und die Fachstelle UND im Frühjahr 2002 eine Befragung bei 30 börsenkotierten Schweizer Unternehmen zu diesem Thema durch.

Die Beteiligung lag mit 16.6% Rücklaufquote unter den Erwartungen. Die Personalstruktur dieser Unternehmen spiegelt bekannte Tatsachen wider: Der Frauenanteil in der Finanz- und Versicherungsbranche ist generell höher als in bestimmten Industriebranchen und sinkt mit zunehmender Leitungsfunktion; Verwaltungsratsmandate werden praktisch ausschliesslich von Männern ausgeübt. Über gewisse Zeitspannen gibt es kaum Veränderungen in der geschlechterspezifischen Personalstruktur. Teilzeitarbeitsplätze sind vor allem auf der unteren und untersten Ebene der betrieblichen Hierarchie zu finden und praktisch ausschliesslich Frauensache.

021101_ACTARES_Umfrage_Chancengleichheit_2002